Die besondere Literaturveranstaltung zum Jahresanfang

Veröffentlicht am 18.12.2015 in Veranstaltungen

Der verstorbene Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt wird von Rosa Grünstein und Daniel Born im Rahmen einer Lesung geehrt

Reilingen. Auf Einladung von Daniel Born wird Rosa Grünstein dem literarischen Werk Helmut Schmidts am 3. Januar 2016 einen ganz besonderen „Bucht(r)ipp“ widmen. In der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr wird sie, musikalisch begleitet von Charly Weibel, aus dem letzten Buch des Altbundeskanzlers, das viele autobiographische Erkenntnisse vermittelt, lesen. Die Veranstaltung findet in der Vereinsgaststätte des Reilinger Kleintierzüchtervereins „Zum Gogglrobber“ in der Wilhelmstr. 40/2 in Reilingen statt.

Am 23. Dezember wäre der Anfang November verstorbene Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt 97 Jahre alt geworden. Er war mehr als ein halbes Jahrhundert lang eine der bemerkenswertesten Persönlichkeiten Deutschlands. Zwischen 1974 und 1982 war der SPD-Politiker Bundeskanzler und musste etliche Krisen bewältigen. Auch nach seinem Rückzug aus der aktiven Politik hatte sein Wort großes Gewicht. Als Mitherausgeber der ZEIT, Publizist und Buchautor nahm er immer noch prägenden Einfluss auf die deutsche und internationale Politik. „Je älter er wurde, desto mehr ging der Respekt der Deutschen in Verehrung über“ schrieb der SPIEGEL in einem Nachruf unter dem Titel „Der Jahrhundertmann“.

 

Homepage Daniel Born

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. "Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de