Die besondere Literaturveranstaltung zum Jahresanfang

Veröffentlicht am 18.12.2015 in Veranstaltungen

Der verstorbene Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt wird von Rosa Grünstein und Daniel Born im Rahmen einer Lesung geehrt

Reilingen. Auf Einladung von Daniel Born wird Rosa Grünstein dem literarischen Werk Helmut Schmidts am 3. Januar 2016 einen ganz besonderen „Bucht(r)ipp“ widmen. In der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr wird sie, musikalisch begleitet von Charly Weibel, aus dem letzten Buch des Altbundeskanzlers, das viele autobiographische Erkenntnisse vermittelt, lesen. Die Veranstaltung findet in der Vereinsgaststätte des Reilinger Kleintierzüchtervereins „Zum Gogglrobber“ in der Wilhelmstr. 40/2 in Reilingen statt.

Am 23. Dezember wäre der Anfang November verstorbene Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt 97 Jahre alt geworden. Er war mehr als ein halbes Jahrhundert lang eine der bemerkenswertesten Persönlichkeiten Deutschlands. Zwischen 1974 und 1982 war der SPD-Politiker Bundeskanzler und musste etliche Krisen bewältigen. Auch nach seinem Rückzug aus der aktiven Politik hatte sein Wort großes Gewicht. Als Mitherausgeber der ZEIT, Publizist und Buchautor nahm er immer noch prägenden Einfluss auf die deutsche und internationale Politik. „Je älter er wurde, desto mehr ging der Respekt der Deutschen in Verehrung über“ schrieb der SPIEGEL in einem Nachruf unter dem Titel „Der Jahrhundertmann“.

 

Homepage Daniel Born

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering - und sehr unterschiedlich - entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem "Gesetz für bessere Löhne in der Pflege" sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. "Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist