10.12.2018 in Ortsverein

SPD Frauen verteilen Schoko-Nikoläuse

 

Die Schwetzinger SPD-Frauen verteilten am 2. Adventssamstag trotz Regens Süßigkeiten unter der Bevölkerung. „Mit unserer Aktion wollen wir in der Adventszeit mit einem kleinen Geschenk an die Europa- und Kommunalwahlen erinnern und über unsere politischen Ziele informieren“, so Marion Kirzenberger.

Gemeinsam mit der Schwetzinger SPD-Stadträtin Bärbel Schifferdecker, hatten sich die Frauen auf den kleinen Planken zum Verteilen der Nikoläuse getroffen.

„Mit dieser Aktion wollen wir uns auch gezielt an die Schwetzinger Kinder wenden “, betont Schifferdecker.

„Kinder sind ein wichtiger Teil der Gesellschaft, deshalb wollen wir ihnen etwas Gutes tun!“, erklärt die stellv. Ortsvereinsvorsitzende Neza Yildirim. Der Ortsverein möchte mit der Aktion zusätzlich darauf hinweisen, dass es immer noch sozial benachteiligte Kinder und Familien gibt und es wichtig ist, diese zu unterstützen.

06.12.2018 in Pressemitteilungen von Daniel Born

Daniel Born auf Schulbesuch in der 10. Klasse des PG Schwetzingen

 

Daniel Born hat am "Tag der freien Schulen" das Privatgymnasium in der Schwetzinger Hebelstraße besucht.

Schwetzingen. Das Debattieren und Diskutieren gehört für den Schwetzinger Landtagsabgeordneten zum Berufsalltag. „Aber so eine Diskussionsrunde mit jungen Leuten ist immer etwas ganz Besonderes: denn da geht es um die wirklich wichtigen Themen und es wird knallhart nachgehakt. Teppichflucht unmöglich!“ so der SPD-Politiker.

Gleich nachdem Born aus seinem Arbeitsalltag berichtet, eine Übersicht über seine parlamentarische Tätigkeit in Stuttgart mit den drei Ausschüssen Bildung, Wirtschaft und Umwelt gegeben sowie von den vielen Bürgeranfragen im Wahlkreis berichtet hatte, rührten die Schüler mit der ersten Frage in einer Wunde: „Wie kommen die Volksparteien wieder zu mehr Stimmen? Was muss die SPD tun und wie gewinnt man die Mitte?“ Born konterte: „Die SPD-Idee vom sozial gerechten Land, in dem die Menschen zusammenhalten, ist doch gar nicht so angestaubt. Das ist für mich ziemlich viel Mitte. Da möchte ich gerne mehr erklären, dass die SPD für eine solidarische Sammlung über alle Bevölkerungsschichten steht. Menschen und gute Arbeit zusammenzubringen, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und gute Luft in unseren Städten – dafür lohnt es sich, politisch engagiert zu sein. Darum muss die SPD wieder aufzeigen, dass es Sinn und Freude ergibt, solidarisch und gemeinwohlorientiert zu handeln.“

05.12.2018 in Aus dem Parteileben von Daniel Born

Daniel Born mit bestem Beisitzer-Ergebnis in Landesvorstand gewählt

 
Daniel Born spricht beim Landesparteitag

Die Rhein-Neckar-SPD ist künftig mit der stellvertretenden Vorsitzenden der SPD Schwetzingen Neza Yildirim und Landtagsabgebordnetem Daniel Born im Vorstand der Landespartei vertreten. Born erhielt dabei das beste Ergebnis aller als Beisitzer Kandidierenden und wurde bereits im ersten Wahlgang gewählt. Der Wohnungs- und Bildungspolitiker will mit seinen thematischen Schwerpunkten auch das inhaltliche Profil des Landesvorstands mitgestalten.

Sindelfingen. Beim Landesparteitag in Sindelfingen wurde die komplette Führung der SPD Baden-Württemberg neu gewählt. In dem insgesamt 27-köpfigen Landesvorstand wurden mit Neza Yidirim und Daniel Born zwei Mitglieder der Rhein-Neckar-SPD gewählt.

Sowohl Yildirim als auch Born hatten bisher dem Landesvorstand nicht angehört. Zuvor hatte Daniel Born, der seit 2016 den Wahlkreis Schwetzingen im Stuttgarter Landtag vertritt, die Delegierten in einer leidenschaftlichen Rede auf die Zukunftsthemen eingeschworen. "Wenn mich Jugendliche fragen, was macht ihr für die Zukunft, dann weiß ich, dass nur die SPD in Stadt, Land und Bund die Zukunftsantworten hat: für gute Bildung, für eine gerechte Mobilitätswende, für bezahlbares Wohnen, für eine Gesellschaft, die zusammenhält." so Born.

26.11.2018 in Ortsverein

Schwetzingen hat mit Yildirim und Born zwei Vertreter im SPD-Landesvorstand

 

Zukunftsaufgaben angehen

Beim Landesparteitag in Sindelfingen sind sowohl die SPD-Bundestagskandidatin Neza Yildirim als auch SPD-Landtagsabgeordneter Daniel Born in das Führungsgremium der Baden-Württemberg-SPD gewählt worden. Insgesamt gehören dem Vorstand 27 Personen an. Born erhielt bereits im ersten Wahlgang mit das beste Stimmenergebnis aller Kandidierenden. Er beginnt seine zweijährige Amtsperiode als „Stimmenkönig“.

21.11.2018 in Wahlkreis von Daniel Born

Volle Power für die Demokratie - 100 Jahre Frauenwahlrecht

 
Herzliche Einladung zur Veranstaltung

SPD-Frauen und Daniel Born feiern Frauenwahlrecht als „Volles Power-Paket für die Demokratie“. Vor genau einhundert Jahren haben Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten das allgemeine und freie Wahlrecht für Frauen und für Männer durchgesetzt.

Hockenheim. Für den Kreisverband der Sozialdemokratischen Frauen AsF und den Schwetzinger Landtagsabgeordneten Daniel Born ist dies ein guter Anlass um am Freitag, den 23. November, um 19 Uhr im Hockenheimer Rondeau in der Rathausstr. 3 (Stadthalle) den Blick zurück aber auch in die Zukunft zu werfen: was wurde erreicht, was fehlt noch auf dem Weg zur Gleichstellung?

„Der Kaiser war noch keine 80 Stunden abgehauen und die Republik ausgerufen, da machte die neue Regierung klar: in der Demokratie wählen selbstverständlich auch die Frauen mit. Leider sind wir in dieser Geschwindigkeit nicht weiter vorangeschritten – es ist zum Beispiel ein Skandal, dass Frauen auch im Jahr 2018 für dieselbe Arbeit im Durchschnitt weniger verdienen.“ so Born und die AsF-Kreisvorsitzende Ursula Wertheim-Schäfer in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. "Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

Der Bundestag beschließt diese Woche das Gute-Kita-Gesetz. Katja Mast sagt: Der Bund investiert 5,5 Millarden Euro für gute Kitas - und damit für gute Kinderbetreuung. "Das Gute-Kita-Gesetz kommt! Damit lösen wir unser Versprechen ein: mehr Qualität, weniger Gebühren.  Für die SPD-Bundestagfraktion ist klar: Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf gute Kinderbetreuung haben. Dafür investiert der Bund

Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagfraktion, Sabine Dittmar, äußert sich zu den Vorschlägen zur Weiterentwicklung der Apotheken, die Gesundheitsminister Spahn heute vorgestellt hat. "Seit dem EuGH-Urteil haben wir mit der Diskussion über das RX-Versandhandelsverbot zwei Jahre verloren. Die Vorschläge, die Gesundheitsminister Spahn jetzt vorgelegt hat, sind uns teilweise gut bekannt. Wir selbst haben sie in ähnlicher Form schon vor Monaten in

09.12.2018 19:38
Europa ist die Antwort.
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken - und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein - und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es