Daniel Born mit der SPD Kronau auf revolutionären Spuren

Veröffentlicht am 03.10.2012 in Aus dem Parteileben

Kronau. Am 3. Oktober reiste der SPD-Ortsverein zusammen mit dem designierten Bundestagskandidaten Daniel Born und Preisträgern aus dem Schlemmerfest zum Hambacher Schloss. Die Idee deutsche Geschichte zu atmen hatten an diesem Tag anscheinend viele Pfalzurlauber. Bereits die Anreise war an Gemütlichkeit kaum zu überbieten.

Am Bahnhof in Mannheim ließ es sich bei Kaffee und Kuchen gut entspannen und die Reise konnte gestärkt fortgesetzt werden. Von Neustadt aus führte ein Wanderweg durch die herbstlichen Weinberge – zwischendurch wurde natürlich eine typische Pfälzer Brotzeit eingenommen – zum Hambacher Schloss. Eine äußerst vergnügliche Führung rückte die Geschichte des Hambacher Schlosses in ein amüsantes Licht und sorgte für allgemeine Begeisterung. Nichtsdestotrotz mussten wir zur fortgeschrittenen Zeit die Heimreise antreten. Noch in Feierlaune wurde dem Oktoberfest der Reservisten ein Besuch abgestattet, um so diesen schönen gemeinsamen Tag ausklingen zu lassen. Daniel Born bedankte sich bei dem Organisator des Ausflugtages, dem Kronauer Gemeidnerat Benno Hohmann und allen Teilnehmern für den interessanten Tag: "Der Tag der deutschen Einheit ist ein Feiertag der Freiheit und der Demokratie. Da ist es schön, mit engagierten Parteifreunden an einer der Geburtstätten unserer Demokratie zu reden, zu wandern, es gut zu haben."

 

Homepage Daniel Born

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering - und sehr unterschiedlich - entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem "Gesetz für bessere Löhne in der Pflege" sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. "Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist