Daniel Born mit der SPD Kronau auf revolutionären Spuren

Veröffentlicht am 03.10.2012 in Aus dem Parteileben

Kronau. Am 3. Oktober reiste der SPD-Ortsverein zusammen mit dem designierten Bundestagskandidaten Daniel Born und Preisträgern aus dem Schlemmerfest zum Hambacher Schloss. Die Idee deutsche Geschichte zu atmen hatten an diesem Tag anscheinend viele Pfalzurlauber. Bereits die Anreise war an Gemütlichkeit kaum zu überbieten.

Am Bahnhof in Mannheim ließ es sich bei Kaffee und Kuchen gut entspannen und die Reise konnte gestärkt fortgesetzt werden. Von Neustadt aus führte ein Wanderweg durch die herbstlichen Weinberge – zwischendurch wurde natürlich eine typische Pfälzer Brotzeit eingenommen – zum Hambacher Schloss. Eine äußerst vergnügliche Führung rückte die Geschichte des Hambacher Schlosses in ein amüsantes Licht und sorgte für allgemeine Begeisterung. Nichtsdestotrotz mussten wir zur fortgeschrittenen Zeit die Heimreise antreten. Noch in Feierlaune wurde dem Oktoberfest der Reservisten ein Besuch abgestattet, um so diesen schönen gemeinsamen Tag ausklingen zu lassen. Daniel Born bedankte sich bei dem Organisator des Ausflugtages, dem Kronauer Gemeidnerat Benno Hohmann und allen Teilnehmern für den interessanten Tag: "Der Tag der deutschen Einheit ist ein Feiertag der Freiheit und der Demokratie. Da ist es schön, mit engagierten Parteifreunden an einer der Geburtstätten unserer Demokratie zu reden, zu wandern, es gut zu haben."

 

Homepage Daniel Born

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. "Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de