Eingeschränkte Öffnungszeiten im Wahlkreisbüro bis 25.Juni

Veröffentlicht am 29.05.2017 in Service

Neue Adresse - aber ab 26. Juni gewohnter und bewährter Service. Das Wahlkreisbüro bezieht über die Pfingstferien die "BornBox".

Hockenheim. ​Der Juni ist Umzugszeit. Zumindest in Ihrem Wahlkreisbüro. Das Team Born bezieht die "BornBox" in Hockenheim. Darum ist in der Zeit vom 29.5. - 25.6. Ihr Abgeordneter zwar weiter über E-Mail unter buero@daniel-born.de, per Telefon und per Telefax erreichbar - die Öffnungszeiten des Wahlkreisbüros können aber nicht im selben Umfang wie gewohnt angeboten werden. Wir bedauern dies und bitten um Ihr Verständnis. Ab 26.6. sind wir wieder mit unseren gewohnten Öffnungszeiten für Sie erreichbar und freuen uns schon jetzt darauf, wenn Sie uns wieder einmal oder erstmals besuchen. Unsere neue Adresse in der Schwetzinger Straße 10 ist barrierefrei und mit der Stadtlinie 731 (Haltestelle Schwetzinger Straße 10) erreichbar.

 

Homepage Daniel Born

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering - und sehr unterschiedlich - entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem "Gesetz für bessere Löhne in der Pflege" sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. "Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist