Heute Blumen und täglich Gleichberechtigung - dann passt das!

Veröffentlicht am 08.03.2019 in Ortsverein

Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Herzlichen Glückwunsch dazu an alle Frauen da draußen! Der Stadtstaat Berlin hat deshalb sogar einen offiziellen Feiertag eingeführt. Zum ersten Mal gilt der in diesem Jahr. Männer dürfen übrigens auch mitfeiern und haben frei.

Für die AsF Schwetzingen: Monika Maier-Kuhn und Gabriele Kolb

Zur Feier des Tages folgendes Zitat von Elke Hannak, stellvertretende DGB- Vorsitzende:

"In diesem Jahr feiern wir 100 Jahre Frauenwahlrecht – doch noch immer gibt es keine gleichberechtigte politische Teilhabe von Frauen, noch immer werden Frauen schlechter bezahlt als Männer. Gleichstellung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die im Grundgesetz festgeschrieben ist. Die Bundesregierung und auch die Bundeskanzlerin müssen diese Aufgabe endlich ernst nehmen.

Es braucht einen Masterplan für Gleichstellung. Die in der Koalitionsvereinbarung enthaltene ressortübergreifende Gleichstellungsstrategie ist ein Vorhaben mit weitreichender Wirkung – und wir setzen darauf, dass das auch so kommt. Alle Hürden in den Blick zu nehmen, die Frauen im Laufe ihres Lebens an einer gleichberechtigten Teilhabe am Erwerbsleben hindern, ist die wichtigste Voraussetzung, um die Entgeltlücke, die Arbeitszeitlücke und die Rentenlücke zwischen Frauen und Männern endlich zu überwinden. Das wäre ein enormer Fortschritt, wie ihn die Gewerkschaften seit Jahren fordern."

 

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. "Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de