Kreistag: Kandidatinnen und Kandidaten nominert

Veröffentlicht am 29.03.2009 in Wahlen

Download: Gemeinsam für einen sozialen Rhein-Neckar-Kreis (pdf)

Zur Nominierungsversammlung der SPD-Kreistagskandidaten begrüßte Brühls Ortsvereinsvorsitzender Hans Zelt Vertreter der SPD-Ortsvereine aus Schwetzingen, Ketsch und Brühl. Sie stellten in der Brühler „Ratsstube“ offiziell ihre Kandidatenliste für die anstehenden Kreistagswahlen am 7. Juni auf.

Als Vorsitzender des gastgebenden Ortsvereins freute sich Hans Zelt nach dem gemeinsamen Termin mit den Bundestagskandidaten vor einigen Tagen wieder fast 30 Vertreter aus den drei benachbarten Gemeinden, die einen Wahlkreis bilden, zu Gast zu haben. "Acht Kreisräte können für unseren Wahlkreis einziehen, zwölf Kandidaten werden wir nominieren", so Zelt und übergab dann an die Eppelheimer Kreisrätin Renate Schmidt, die die Wahlleitung übernahm. Sie bildete mit Carsten Kropp (Schwetzingen) und Klaus Beß (Brühl) die Stimmzähl- und Mandatsprüfungskommission.

Mit Blick auf die vorgeschlagenen Kandidaten stellte R. Schmidt fest, dass die SPD erfahrene Kandidaten präsentiere, die sich schnell in die nicht ganz leichte politische Arbeit des Kreises einarbeiten könnten. Durchweg handele es sich um beruflich erfolgreiche und in der Bevölkerung beliebte Kandidatinnen und Kandidaten, die in ihren Gemeinden zumeist bereits als Gemeinderäte Verantwortung trügen. Mit dem jungen, engagierten Brühler Bürgermeister Dr. Ralf Göck trete ein Kreisrat zur Wiederwahl an, so Schmidt, der mit seiner zuverlässigen und kompetenten Arbeit schnell in den Fraktionsvorstand aufgerückt sei. Im Gegensatz zu den meisten anderen Kreisräten habe er schon öfter zu schwierigen Themen im Kreistag öffentlich Stellung genommen.

In geheimer Wahl wurde folgende Liste nominiert: 1. Dr. Ralf Göck (Bürgermeister, Brühl) 2. Hans- Peter Müller (Erster Polizeihauptkommissar a.D., Schwetzingen) 3. Gerhard Jungmann (Druckformhersteller, Ketsch) 4. Hans- Peter Rist (Geschäftsführer, Ketsch) 5. Wolfram Rauchholz (Abteilungsleiter Einkauf, Schwetzingen) 6. Gabriele Rösch (Pfarrsekretärin, Brühl) 7. Dr. Walter Manske (Dipl. Biologe, Schwetzingen) 8. Dr. Oliver Brinkmann (Rechtsanwalt, Ketsch) 9. Tarek Badr (Rechtsanwalt, Ketsch) 10. Hans Hufnagel (EDV- Mathematiker, Brühl) 11. Marita Hundert (Bürokauffrau, Schwetzingen) 12. Roland Schnepf (Rechtsanwalt, Brühl). Ersatzkandidatin ist: Bärbel Schifferdecker (Krankenschwester, Schwetzingen).

Spitzenkandidat Dr. Ralf Göck dankte für das Vertrauen und informierte über die Leistungen der SPD- Kreistagsfraktion, die die Kreispolitik wesentlich mitgestaltet habe. In Zukunft gehe es darum, die wohnungsnahe Versorgung mit Gesundheitsdienstleistungen, insbesondere die vier Krankenhäuser, zu erhalten und zu modernisieren. Die Hilfen für Hartz- IV- Empfänger müssten aus einer Hand gewährt werden. Damit würde auch die Vermittlung in Arbeit beschleunigt. Die Berufs- und Sonderschulen müssten weiter modernisiert werden, dankte er auch den übrigen Fraktionen, die den Ausbau der Schulzentren in Schwetzingen und Weinheim mit unterstützt hätten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Die Entscheidung, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein, so SPD-Fraktionsvize Achim Post. "Die Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein für Solidarität, Kooperation und Zusammenhalt auf dem europäischen Kontinent. Gemeinsam mit dem französischen… Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben weiterlesen

Der Bundestag hat die Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch beschlossen. Das war längst überfällig, sagen die beiden SPD-Fraktionsvizes Dirk Wiese und Sönke Rix. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: "Heute schlagen wir ein neues Kapitel in der Rechtspolitik auf, indem wir für mehr Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte einerseits und für mehr Selbstbestimmung von Frauen… Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung weiterlesen

Der Bundestag hat die 27. BAföG-Novelle verabschiedet, eine der umfangreichsten Reformen seit 20 Jahren. Darin werden u.a. die Bedarfssätze, der Kinderbetreuungszuschlag und der Wohnzuschlag erhöht. "Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. In kaum einem Industrieland hängen die Bildungschancen so sehr vom Elternhaus ab wie in Deutschland. Immer weniger Menschen haben BAföG erhalten. Diesen… BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen weiterlesen

Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil legt seine Grundzüge für eine künftige Außen- und Sicherheitspolitik dar. Deutschland müsse als starke Demokratie mitten in Europa mehr Verantwortung übernehmen - gemeinsam mit seinen europäischen Partnern. Ein Namensbeitrag. Als ich 11 Jahre alt war, fiel die Mauer in Berlin und der Kalte Krieg war vorbei. Ein Moment des Umbruchs, der… LARS KLINGBEIL: ZEITENWENDE - DER BEGINN EINER NEUEN ÄRA weiterlesen