"Ganztagesschulen für Schwetzingen"

Veröffentlicht am 11.04.2009 in Ankündigungen

Dienstag, 28.04.2009, 19:30 Uhr Stadtbibliothek, Kronenstr. / Schwetzingen mit Frank Mentrup, MdL

Hier gehts zum Online-Fragebogen

In der aktuellen bildungpolitischen Diskussion steht das Thema “Ganztagesschule” ganz oben auf der Prioritätenliste, nicht nur im Land, sondern auch bei uns in Schwetzingen. Pädagogen und Erziehungswissenschaftler raten zu einem durchdachten Ganztagesschulkonzept, das aber nicht nur den reinen Unterricht sondern vielmehr auch soziale Aspekte miteinbezieht. Die SPD Schwetzingen steht für ein breit gefächertes Bildungsangebot, zur besseren und umfangreicheren Bildung unserer Kinder. Natürlich darf die Jugendarbeit der Vereine nicht unter einer solchen Schulform leiden, denn Bildung geht über den Unterricht hinaus.

Wie dieses Angebot an Ganztagsschulen aussehen kann, möchten wir mit Ihnen diskutieren und Ihre Meinungen und Vorstellungen einfließen lassen.
Wir, die U35 der SPD Schwetzingen haben genau aus diesem Grund eine Umfrage gestartet und freuen uns auf den Dialog mit Ihnen, den Eltern, Schülerinnen und Schülern, dem Lehrpersonal und den Bürgerinnen und Bürgern Schwetzingens.

Was erwarten Sie von einer Ganztagesschule? Was sollte sie Schülern ermöglichen? Welche Nachteile bringt dies vielleicht mit sich, oder sind Sie der Annahme, dass Ganztagsschulen vollkommen überflüssig sind?

Ihre Meinung ist gefragt.

 

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

"Niemand wird alleine gelassen" Auf seiner ersten Sommer-Pressekonferenz als Bundeskanzler hat Olaf Scholz über den Krieg in der Ukraine, steigende Preise und die Energieversorgung gesprochen - und die Entschlossenheit der Bundesregierung betont, die Menschen in Deutschland weiter zu entlasten. "Wir werden alles dafür tun, dass die Bürgerinnen und Bürger durch diese schwierige Zeit kommen." weiterlesen auf bundesregierung.de

Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Christian Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit sozial noch nicht ganz ausgewogen, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. "Ein weiterer kräftiger Entlastungsimpuls bis in die Mitte der Gesellschaft ist richtig und notwendig. Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit… Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig weiterlesen

Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder. "Der Rücktritt von Patrica Schlesinger als Chefin des Rundfunk Berlin-Brandenburg ist vor dem Hintergrund der Ereignisse folgerichtig. Es liegt nun in den Händen der verantwortlichen Gremien, die… Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen weiterlesen

Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen aus der Gasumlage als Entlastungen an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben werden, fordert SPD-Fraktionsvize Achim Post. "Vollkommen klar ist: Die Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen. Die Bundesregierung arbeitet bereits an Lösungen, wie das vermieden werden kann. Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen als Entlastungen an die Bürgerinnen… Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen weiterlesen