MP Nick Smith und Daniel Born bekräftigen Freundschaft ihrer Heimatgemeinden

Veröffentlicht am 27.05.2012 in Gemeindenachrichten

Blaenau Gwent. Die Labour Party Blaenau Gwent und die SPD Oberhausen-Rheinhausen nutzten den Pfingstsonntag und damit den zweiten Abend der diesjährigen Wales-Reise des Ortsvereins zum "Social Evening".

Dabei stand im "Six Bells Pub" das Feiern im Vordergrund: Die deutschen Genossen hatten die Gewinne ihrer britischen Partner bei den vergangenen Kommunalwahlen einschließlich der Rückeroberung der absoluten Merheit in Blaenau Gwent erfreut verfolgt, während die Labour-Mitglieder bei dem frischen SPD-Erfolg in Nordrhein-Westfalen und der grün-roten Regierungsübernahme in Baden-Württemberg mitgefiebert hatten. Von einer "Renaissance-Atmosphäre" sprach denn auch der hiesige SPD-Vorsitzende Daniel Born: "Unsere Ideen stehen für die Gesellschaft in der die Menschen leben wollen. Wir Sozis sind wieder da!". Parlamentsabgeordneter Nick Smith ergänzte in sehr persönlichen Worten: "Lieber Daniel, wir kennen uns und haben die gleichen Werte. Es ist an unserer Generation Politik zu gestalten - für das was die Menschen am meisten betrifft: für gute Jobs." Die beiden Sozialdemokraten machten deutlich, dass sie in ihrer Einschätzung nach den wichtigsten Themen übereinstimmen: Es gehe um bessere Arbeit, Unterstützung für Familien und gerechtere Bildungschancen. Hierbei helfe der Meinungsaustausch zwischen den verschiedenen in der SPE-Familie zusammengeschlossenen Parteien auch auf Ortsverbandsebene - schließlich könne man gemeinsam analysieren und voneinander lernen. Entsprechend sehen sich Labour Blaenau Gwent und die SPD Oberhausen-Rheinhausen auch weiter in der Verantwortung für die Pflege der Gemeindepartnerschaft: MP Nick Smith fasste es zusammen: "Diese Partnerschaft hat 25 Jahre Geschichte, aber auch Zukunft."

 

Homepage Daniel Born

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. "Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de