Kopfbild

SPD-Schwetzingen - Leben in der Kurpfalz

Politics in da box – drinnen und draußen gute Gespräche mit Daniel Born

Wahlkreis

der Titel "in da box" wird bei gutem Wetter nicht so streng genommen

Der Folgetermin steht schon fest: am 8. Juni wird die Born-Box wieder ihre Pforte öffnen für "politics in da box" und Daniel Born wird ab 18 Uhr hungrige und debattierfreudige junge Menschen empfangen.

Hockenheim. Nach dem gelungenen Auftakt freue ich mich, dass unser Landtagsabgeordneter dieses Gesprächsformat ins Leben gerufen hat und auch künftig anbieten will.“, fasste eine Teilnehmerin den Abend zusammen.

„Der Wahlkreisabgeordnete freute sich seinerseits, „dass bekannte Gesichter ebenso anwesend waren wie unbekannte. Das offene Format trägt sicherlich dazu bei, dass man sich auch ´traut`, ins Büro Born zu kommen und anzusprechen, was einen interessiert.“

Frühsommerlich waren die Gespräche nicht nur im Wahlkreisbüro – also „in da box“ -, sondern auch draußen geführt worden. Inhaltlich war man ebenfalls nicht auf einen Bereich festgelegt, sondern hatte eine breite Palette an Themen.

Die Tatsache, dass Daniel Born sich lange Zeit nahm und bei Pizza und kalten Getränken auch abseits der Politik angesprochen wurde, was den jungen Gästen wichtig war, führte dazu, dass die Anwesenden gerne auch zum Folgetreffen wiederkommen wollen.

Dass Trump, Orban und der Brexit Themen sein würden, war vielleicht zu erwarten. Aber auch die AfD, Orangensaft sowie Hochzeiten und Beerdigungen spielten eine Rolle. Der Hockenheimring, die Flüchtlingspolitik, Integration, Vorstellungsgespräche, Festivals und Kinofilme kamen ebenso zur Sprache.

„Eine Mischung aus Talkrunde und Bundesparteitag“, beschrieb der gut gelaunte Gastgeber die Atmosphäre und dankte den Gästen für deren Interesse und die zahlreichen Themen, die sie ins Büro Born brachten.

 

Homepage Daniel Born

 

Neza Yildirim

 

Roter Briefkasten

 

Daniel Born

 

WIR BEI FACEBOOK

 

News-Ticker

Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. "Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen", so Jürgen Dusel. "Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18
Hofabgabeklausel abschaffen.
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. "Mit ihrem ?Nein? zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer - in Japan. "Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit - jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

Es gibt zu wenige Sozialwohnungen - das dürfe nicht hingenommen werden, sagt Bernhard Daldrup. Für das kommende Jahr sind deshalb 500 Millionen Euro zusätzlich für den sozialen Wohnungsneubau vorgesehen. "Wir dürfen nicht zulassen, dass es einen Wettbewerb um die wenigen verbliebenen Sozialwohnungen gibt. Denn es sind nur noch 1,2 Millionen Wohnungen für Geringverdiener und damit rund 46.000 weniger