100 Prozent - Stefan Rebmann

Veröffentlicht am 22.11.2008 in Wahlen

SPD im Bundestagswahlkreis Bruchsal- Schwetzingen nominiert Stefan Rebmann

Oberhausen- Rheinhausen. Die Sozialdemokraten im Wahlkreis Bruchsal- Schwetzingen ziehen erneut mit Stefan Rebmann in den kommenden Bundestagswahlkampf. Der 46- jährige Vorsitzende der DGB- Region Rhein- Neckar erhielt auf der SPD- Konferenz die Stimmen aller 77 anwesenden Delegierten aus den Ortsvereinen. Nach 2005 ist es für ihn damit die zweite Kandidatur für den Deutschen Bundestag.

In seiner kämpferischen Bewerbungsrede kündigte Rebmann einen Wahlkampf mit klaren Zielvorstellungen gerade im Bereich der Arbeitnehmerrechte und der sozialen Sicherung an. Mit Blick auf die Debatte um den Mindestlohn machte er deutlich: „Wer Vollzeit arbeitet, muss auch ohne staatliche Unterstützung von seinem Einkommen leben können.“ Beim Thema Rente mit 67 setzt sich der gelernte Energieanlagenelektroniker für flexible Übergänge ein, die gerade Menschen in schwer belasteten Berufen zugute kommen sollen. Rebmann verwies an zahlreichen Stellen darauf hin, dass sozialer Fortschritt nur in einem engen Bündnis zwischen Gewerkschaften und Sozialdemokratie zu erreichen sei. Für seine Kandidatur erhielt Stefan Rebmann prominente Unterstützung aus der Region und von Landesebene. Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz betonte ebenso wie der DGB- Landesvorsitzende Rainer Bliesener die politischen Qualitäten des SPD- Kandidaten.

Nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses erhielt er von den Jusos im Wahlkreis symbolisch ein Paar Boxhandschuhe. „Die Auseinandersetzungen mit dem politischen Gegner können kommen“, so Rebmann abschließend mit einem Augenzwinkern.

 

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Die Entscheidung, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein, so SPD-Fraktionsvize Achim Post. "Die Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein für Solidarität, Kooperation und Zusammenhalt auf dem europäischen Kontinent. Gemeinsam mit dem französischen… Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben weiterlesen

Der Bundestag hat die Streichung des Werbeverbots für Abtreibungen aus dem Strafgesetzbuch beschlossen. Das war längst überfällig, sagen die beiden SPD-Fraktionsvizes Dirk Wiese und Sönke Rix. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: "Heute schlagen wir ein neues Kapitel in der Rechtspolitik auf, indem wir für mehr Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte einerseits und für mehr Selbstbestimmung von Frauen… Wir stehen für eine gesellschaftliche Modernisierung weiterlesen

Der Bundestag hat die 27. BAföG-Novelle verabschiedet, eine der umfangreichsten Reformen seit 20 Jahren. Darin werden u.a. die Bedarfssätze, der Kinderbetreuungszuschlag und der Wohnzuschlag erhöht. "Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. In kaum einem Industrieland hängen die Bildungschancen so sehr vom Elternhaus ab wie in Deutschland. Immer weniger Menschen haben BAföG erhalten. Diesen… BAföG weiter öffnen und elternunabhängiger machen weiterlesen

Der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil legt seine Grundzüge für eine künftige Außen- und Sicherheitspolitik dar. Deutschland müsse als starke Demokratie mitten in Europa mehr Verantwortung übernehmen - gemeinsam mit seinen europäischen Partnern. Ein Namensbeitrag. Als ich 11 Jahre alt war, fiel die Mauer in Berlin und der Kalte Krieg war vorbei. Ein Moment des Umbruchs, der… LARS KLINGBEIL: ZEITENWENDE - DER BEGINN EINER NEUEN ÄRA weiterlesen