Born-Büro öffnet wieder für Publikum - Ab 18.5. wieder Termine im Wahlkreisbüro Daniel Born möglich

Veröffentlicht am 13.05.2020 in Wahlkreis

Die Rote Bank steht vor der Tür bereit – auch sie natürlich im „Corona-Modus“

Aufgrund des deutlichen Rückgangs der Infektionszahlen können auch im Wahlkreisbüro des hiesigen Landtagsabgeordneten Daniel Born Lockerungen der pandemiebedingten Einschränkungen erfolgen.

Hockenheim. Der Wahlkreisabgeordnete und sein Team freuen sich, dass ab dem 18.5. wieder Termine vor Ort möglich sind. „Die Erleichterung darüber, unsere Arbeit wieder etwas offener gestalten zu können, ist groß“ kündigt der Schwetzinger Bildungspolitiker und Wohnungsbauexperte an, ab Montag, den 18.5. wieder Publikumsverkehr in der Schwetzinger Straße 10 zu begrüßen.

„Der Schutz meiner Mitarbeiter und der Besucher steht weiter an oberster Stelle. Darum kann derzeit immer nur ein Besucher im Büro sein, so dass ich bitte auf spontane Vorsprachen zu verzichten und stattdessen über Mail oder Telefon einen Termin zu vereinbaren“ weist Born darauf hin, dass es auch in seinem transparenten Büro bei Weitem noch nicht wieder zugehen wird wie vor Beginn der Pandemie.

Terminvereinbarungen sind über die Telefonnummer 06205/38324 oder per Mail unter termin@daniel-born.de möglich.

„Die Arbeit im Landtag ebenso wie die im Wahlkreisbüro ist natürlich zu keinem Zeitpunkt reduziert worden, denn es ist ja kein Problem verschwunden durch die Pandemie und es sind eine Menge hinzugekommen. Da liegt ein großer Berg Aufgaben vor uns, wenn die Hoffnungen der Menschen, dass nach Überstehen der Krise nicht allzu viel Liebgewonnenes verlorengegangen sein wird, sich erfüllen soll. Wir sind entschlossen, uns dafür einzusetzen.“ so Born.

Gerade in den letzten Wochen haben mein Team und ich viel zu den Soforthilfen, den Kita-Schließungen oder den Regelungen zum Kurzarbeitergeld beraten. „Da haben die WhatsApp-Sprechstunden viel geholfen, aber natürlich nicht den direkten Kontakt ersetzt. Ich freue mich sehr, wenn ich als Wahlkreisabgeordneter auch wieder im direkten Gespräch im Büro zur Verfügung stehen kann.“ erklärt der SPD-Politiker.

 

Homepage Daniel Born MdL

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. "Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. "Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49
Regeln für Waffenexporte.
"Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen" Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: "Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne