Sicher leben in unserem Land!

Veröffentlicht am 08.02.2016 in Veranstaltungen

Brühl. Auf Einladung des SPD-Landtagskandidaten Daniel Born wird der baden-württembergische Innenminister Reinhold Gall am 11. Februar ab 19:00 Uhr in der Brühler Festhalle zu Gast sein. Dort wird es in erster Linie um die innere Sicherheit in unserem Land gehen, wofür es auch und insbesondere eindeutige Gesetze und eine kluge Politik braucht, um das Engagement von Ehren- und Hauptamtlichen in den sog. Blaulicht-Berufen zu unterstützen.

Um das Thema „Sicher leben in unserem Land!“ kümmern sich die SPD und Innenminister Reinhold Gall seit der Regierungsübernahme. Kriminalitätsbekämpfung, Unterstützung der Blaulichtberufe, Einsatz modernster Technik und mehr Personal an den richtigen Stellen sind die primären Ziele von Reinhold Gall, der in den vergangenen Jahren zu diesem Zweck unter anderem eine große Polizeireform erfolgreich umsetzte. Die erfolgreiche Politik der SPD steht für mehr innere Sicherheit. Der Innenminister Reinhold Gall, aktiver Gewerkschafter und seit 1975 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr, vertritt bereits seit 2001 die Interessen der Blaulichtberufe im baden-württembergischen Landtag. Seine auf langjähriger Erfahrung basierende Kompetenz nutzte Reinhold Gall in den vergangenen vier Jahren für die Einleitung vieler Veränderungsprozesse, durch die auch viele Fehler der Vorgängerregierungen nahezu kostenneutral korrigiert werden konnten. Am 11. Februar diskutieren Reinhold Gall und Daniel Born mit den anwesenden Gästen über das bisher Erreichte und das, was in der kommenden Legislaturperiode angepackt werden soll. Daniel Born und sein Team freuen sich über eine rege öffentliche Teilnahme an dieser Veranstaltung.

 

Homepage Daniel Born

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Starke Kinder - starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. "Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 - wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. "Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von