Herbstfest der SPD Schwetzingen

Veröffentlicht am 07.10.2013 in Ankündigungen

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Die Ergebnisse der Bundestagswahl werden noch diskutiert und bewertet, da steht schon die nächste Wahl ins Haus: die Kommunalwahl 2014. Die SPD Schwetzingen will vorher nochmal innehalten und lädt dazu alle Genossinnen und Genossen, Freundinnen und Freunde, sowie alle Interessierten zum traditionellen Herbstfest ein. Am Sonntag, 20. Oktober ist es dann im Bürgerzentrum in der Maximilianstraße 5 in Schwetzingen ab 11:00 Uhr wieder Zeit für Gaumenfreuden und Gemütlichkeit. Neben der obligatorischen Kartoffelsuppe und den erfahrungsgemäß delikaten Dampfnudeln mit Weinsoße nach der Rezeptur von Ortsvereins-Vizevorsitzender Marion Kirzenberger gibt es auch Gelegenheit mit Stadträten und Ortsvereinsmitgliedern über aktuelle kommunalpolitische Projekte zu diskutieren. Außerdem wird auch Daniel Born, den die meisten als SPD-Bundestagskandidat im Spargelwahlkreis kennen gelernt haben, zu Gast und für das ein oder andere kontroverse und/oder humorvolle Gespräch zu haben sein.

 

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering - und sehr unterschiedlich - entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem "Gesetz für bessere Löhne in der Pflege" sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. "Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist