Herbstwanderung der SPD Schwetzingen: Die "andere Perspetkive" auf die Metropolregion

Veröffentlicht am 08.10.2014 in Veranstaltungen

Fünfzehn Schwetzinger Sozialdemokraten und Freunde begaben sich zum 28. September bei strahlendem Sonnenschein in den nahen Pfälzer Wald. An diesem Tag galt es Kraft zu tanken, die spätsommerliche Natur zu genießen und die Seele im baumeln zu lassen.

Von Edenkoben aus erklommen die Wanderer die Rietburg, die 13. Jahrhundert als Reichsburg erbaut und im 17. Jahrhundert dann weitestgehend zerstört wurde. Heute kann man die Burgruine zu Fuß oder über eine Sesselbahn erreichen. Die Schwetzinger Delegation entschied sich per pedes den Aufstieg zu meistern um dann mit einem atemberaubenden Blick über die Rheinebene und einer, nicht nur im übetragenenen Sinn, anderen Perspektive auf die Metropolregion belohnt zu werden.
Ein Ausblick sollte nicht genug sein; denn ein weiteres Highlight war der nah gelegene, nach König Ludwig ernannte, Ludwigsturm. Den auf 605 Meter gelegenen, 15 Meter hohen Turm erreichten die hiesigen Sozialdemokraten über schmale Treppenstufen. Dieses Mal wurde der Aufstieg mit einem atemberaubenden Ausblick in die andere Richtung, über den Pfälzer Wald, belohnt.

Belohnung fanden die fleißigen Wanderinnen und Wanderer aber auch entlang der insgesamt 15 Kilometer langen Route. Herbstliche Blumenwiesen, zwitschernde Vögel, Bachläufe und Eichel- und Kieferbaumabschnitte erfreute so manches sozialdemokratisches Herz.

Dort wo ein Anfang ist, ist meistens auch ein Ende. Und so kehrten alle Teilnehmer am Ende ihrer Wanderung glücklich und zufrieden zur Stärkung im Naturfreundehaus Edenkoben ein.

 

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll uns als Kanzlerkandidat in die nächste Bundestagswahl führen, sagt Rolf Mützenich. Damit Deutschland sozial gerecht und wirtschaftlich stark bleibt. "Olaf Scholz hat mit seinen großen politischen Erfahrungen in Regierung und Parlament sowie als Länderregierungschef bewiesen, dass er unser Land auch in schwierigen Zeiten führen kann. Mit großer Konzentration und Reformwillen setzt der Sozialdemokrat Olaf

04.08.2020 06:22
Kindergesundheit stärken.
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht "rechnen", vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden - egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. "Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie", so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. "Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus