Herbstwanderung der SPD Schwetzingen: Die "andere Perspetkive" auf die Metropolregion

Veröffentlicht am 08.10.2014 in Veranstaltungen

Fünfzehn Schwetzinger Sozialdemokraten und Freunde begaben sich zum 28. September bei strahlendem Sonnenschein in den nahen Pfälzer Wald. An diesem Tag galt es Kraft zu tanken, die spätsommerliche Natur zu genießen und die Seele im baumeln zu lassen.

Von Edenkoben aus erklommen die Wanderer die Rietburg, die 13. Jahrhundert als Reichsburg erbaut und im 17. Jahrhundert dann weitestgehend zerstört wurde. Heute kann man die Burgruine zu Fuß oder über eine Sesselbahn erreichen. Die Schwetzinger Delegation entschied sich per pedes den Aufstieg zu meistern um dann mit einem atemberaubenden Blick über die Rheinebene und einer, nicht nur im übetragenenen Sinn, anderen Perspektive auf die Metropolregion belohnt zu werden.
Ein Ausblick sollte nicht genug sein; denn ein weiteres Highlight war der nah gelegene, nach König Ludwig ernannte, Ludwigsturm. Den auf 605 Meter gelegenen, 15 Meter hohen Turm erreichten die hiesigen Sozialdemokraten über schmale Treppenstufen. Dieses Mal wurde der Aufstieg mit einem atemberaubenden Ausblick in die andere Richtung, über den Pfälzer Wald, belohnt.

Belohnung fanden die fleißigen Wanderinnen und Wanderer aber auch entlang der insgesamt 15 Kilometer langen Route. Herbstliche Blumenwiesen, zwitschernde Vögel, Bachläufe und Eichel- und Kieferbaumabschnitte erfreute so manches sozialdemokratisches Herz.

Dort wo ein Anfang ist, ist meistens auch ein Ende. Und so kehrten alle Teilnehmer am Ende ihrer Wanderung glücklich und zufrieden zur Stärkung im Naturfreundehaus Edenkoben ein.

 

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Wir wollen ein starkes, soziales Land für uns alle - mit Respekt voreinander und ein "Füreinander" in ganz Europa. Zukunft wird jetzt gemacht. Wie wir morgen leben, entscheidet sich hier und jetzt. Wir sehen gerade: Eine starke Gesellschaft für alle, ein zupackender und effektiver Staat, öffentliche Investitionen in Infrastruktur, Wissenschaft und Forschung, eine kraftvolle Wirtschaft,

Seit 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte: Die von der ersten sozialliberalen Koalition begonnene Städtebauförderung ist unverzichtbarer Bestandteil kommunaler Stadtentwicklung. Es war immer eine Stärke des Programms, dass unter dem Dach der Städtebauförderung die Entscheidungen vor Ort getroffen worden sind. Auf diesem Weg haben mittlerweile 3.900 Kommunen eine Zukunftsperspektive entwickeln können. Genau diese Dynamik gilt es während

Im Vorfeld des Europatages am 9. Mai treffen sich Vertreter der EU- Mitgliedstaaten sowie ihre Staats- und Regierungschefs im Rahmen des Sozialgipfels am 7. und 8. Mai in Porto. Ziel der Zusammenkunft ist es, die Zukunft des europäischen Sozialmodells bis 2030 zu klären. Dazu der Europabeauftragte des SPD-Parteivorstands Udo Bullmann: "Der Sozialgipfel in Portoist das

06.05.2021 09:33
Für starke Betriebsräte.
Heute behandelt der Deutsche Bundestag das Betriebsrätemodernisierungsgesetz in erster Lesung. Mit dem Gesetz soll die Gründung von Betriebsräten einfacher und sicherer werden. Mitarbeitende, die einen Betriebsrat gründen wollen, werden früher geschützt. Mitbestimmungsrechte werden ausgeweitet und digitale Betriebsratsarbeit geregelt. "Wenn Beschäftigte sich zusammenschließen, einen Betriebsrat gründen und durch Tarifverträge geschützt sind, meistern sie Strukturveränderungen und Krisen