Patrick-Henry-Village in der Region - Daniel Born und SPD laden zur Diskussion

Veröffentlicht am 28.06.2018 in Veranstaltungen

Daniel Born MdL und die SPD vor Ort laden zu Informations- und Diskussionsveranstaltung ein mit Prof. Braum, geschäftsführendem Direktor der Internationalen Bauausstellung Heidelberg.

Schwetzingen. „Zusammenhalt, Zuhause Zukunft. Unsere Städte und Gemeinden im Wahlkreis brauchen diesen Dreiklang. Denn zu unserem lebenswerten Wahlkreis gehört, dass alle dort wohnen können: die Software-Managerin und der Kita-Erzieher, der Uni-Professor und die Pflegerin, die Seniorin und der Azubi“, so der Schwetzinger Landtagsabgeordnete Daniel Born, wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion.

Aber der Wohnungsmarkt hat sich in den letzten Jahren zunehmend zusammengezogen und so ist Wohnen zu einer der sozialen Fragen unserer Zeit geworden - gerade auch hier bei uns in der südlichen Kurpfalz. Eine bezahlbare Wohnung zu finden ist inzwischen auch für Menschen mit mittlerem Einkommen, Familien und Senior*innen schwierig geworden. Hier bei uns, wo neue Arbeitsplätze entstehen und Menschen zuziehen, ist der Wohnraummangel besonders akut – und zwar nicht nur in den Großstädten.

Aber in unserer Region tut sich gerade auch etwas: Auf den Flächen des ehemaligen Patrick-Henry-Villages (PHV), wo bis 2013 US-Soldat*innen und ihre Familien lebten, werden in den nächsten Jahren 97 Hektar Fläche frei. PHV zählt zum Heidelberger Stadtteil Kirchheim, durch die besondere Lage nahe Eppelheim, Oftersheim, Schwetzingen und Plankstadt wird die Entwicklung aber für die gesamte Region interessant.

Die Internationale Bauausstellung Heidelberg (IBA) entwirft Zukunftsszenarien für PHV: Was wird hier entwickelt? Wohnflächen? Gewerbe? Beides? Eine „Smart City“? Wie wird das Areal an Heidelberg, an die Region, an den Verkehr angebunden?

Zu einer Diskussion über diese Fragen lädt Daniel Born am Montag, 16. Juli, um 18.30 Uhr in das SPD-Bürgerzentrum Schwetzingen, Maximilianstr. 5, ein. Der Landtagsabgeordnete freut sich, dass Prof. Michael Braum, geschäftsführender Direktor der IBA die aktuellen Ideen vorstellen wird. Im Anschluss sind alle Interessierten eingeladen zur Diskussion über die Chancen und Möglichkeiten, die die Entwicklung von PHV für die Region bieten wird.

 

Homepage Daniel Born MdL

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. "Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten", sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

Markus Söder will es werden, Armin Laschet auch. Da zwei sich öffentlich streiten, bleibt die Kanzlerkandidatur der CDU/CSU weiter ungeklärt. Für die SPD ist das unverantwortlich. Denn mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie warten wichtige politische Aufgaben. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wird am Montagabend in der ARD-Sendung "Hart aber fair" deutlich: "Das ist eine der wichtigsten Sitzungswochen

Für viele Schüler*innen ist es längst normal, jetzt müssen bald auch alle Unternehmen verpflichtend ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten - bezahlt von der Firma. "Alle müssen jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, auch die Arbeitswelt. Um die zu schützen, die nicht von zu Hause arbeiten können, brauchen wir flächendeckend Tests in den Betrieben", sagte

Heute sind meist beide Elternteile berufstätig, Arbeit verdichtet sich immer mehr. Die Kinderkrankentage helfen, Job und Kinderbetreuung während der Corona-Pandemie wenigstens etwas besser zu vereinbaren.  "Was Familien seit Monaten leisten, ist doch einer der Gründe dafür, dass uns der ganze Laden nicht um die Ohren fliegt. Homeoffice, Homeschooling, Kinderbetreuung - immer alles gleichzeitig. Heute sind