SPD-Einsatz auf dem Schwetzinger Friedhof

Veröffentlicht am 29.10.2017 in Ortsverein

SPD-Mitglieder haben am letzten Samstag im Oktober in einer ersten Gemeinschaftsaktion auf dem Friedhof Schwetzingen Wege vom Gras befreit und Stellplätze in Ordnung gebracht. Es sollen weitere Aktionen auf dem Friedhof folgen.

Sabine Englert, Ortsbeauftragte des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge und Initiatorin der Aktion sowie Vorstandsmitglied Johannes Haupt erläuterten die Beweggründe für das bürgerschaftliche Engagement so: „Die Schwetzinger Bürger waren in der Vergangenheit auf dem Friedhof verwöhnt, aber diese Zeiten sind vorbei", stellt Englert fest. Sie erinnerte an die frühere Pflege der Bauhofmitarbeiter, die tagtäglich wie selbstverständlich auch auf dem Friedhof tätig gewesen wären. Weil der Schwetzinger SPD der Friedhof am Herzen liege, so Englert weiter, habe man diesen Schritt gewählt und einen Arbeitskreis eingesetzt, der zwar selbst Hand anlege, aber nicht den Bauhof und Gärtnereibetrieb ersetzen wolle. „Wir wollen heute nur unterstützend tätig werden, nicht aber in Konkurrenz zu den Profis treten", ergänzte Johannes Haupt. In der Vergangenheit habe das Thema Sauberkeit und Pflege auf dem Friedhof bei vielen Angehörigen immer wieder Anlass zu heißen Diskussionen gegeben, sagte Englert. „Wir wollten jetzt handeln und nicht nur darüber reden", betonten die SPD-Mitglieder.

 

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

weiterlesen auf https://indieneuezeit.spd.de/beschluesse/

Sei dabei, wenn wir auf unserem Bundesparteitag den Aufbruch in die neue Zeit gestalten. Wir übertragen vom 6. bis zum 8. Dezember live aus Berlin. JETZT INFORMIEREN

04.12.2019 21:25
Bundesparteitag in Berlin.
Wir laden ein zum ordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Unser Aufbruch in eine neue Zeit. Wir wählen eine neue Parteispitze - mitbestimmt von unseren Mitgliedern. Wir stellen die Weichen für eine moderne sozialdemokratische Politik. Wir entwickeln die Organisation unserer Partei weiter, um besser und schlagkräftiger zu werden. Unsere Gesellschaft erfährt viele Veränderungen, Umbrüche und

Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans sollen die SPD in die neue Zeit führen. Das haben die Mitglieder entschieden. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer gratulierte beiden und dankte dem unterlegenen Team Klara Geywitz und Olaf Scholz. "Wir sind uns einig: wir bleiben zusammen. Wir sind eine SPD." Esken und Walter-Borjans kündigten an, die SPD zusammenhalten zu