Ehrung für Horst Ueltzhöffer durch Nils Schmid

Veröffentlicht am 19.03.2011 in Ortsverein

Anlässlich des Besuchs des Spitzenkandidaten Dr. Nils Schmid ehrte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Stefan Rebmann Horst Ueltzhöffer für seine langjährige Partei-Zugehörigkeit. Dabei skizzierte Stefan Rebmann die zurückliegenden vierzig Jahre des Jubilars und bedanke sich bei ihm für sein außerordentliches Engagement.

Horst Ueltzhöffer trat 1970 der SPD bei und zählte zu den Aktivposten im Ortsverein. Von 1975-1977 und von 1982–1986 stand er dem Ortsverein Schwetzingen vor und als stellvtr. Vorsitzender der Kreis-SPD wirkte er weit über Schwetzingen hinaus.
Im Gemeinderat war der engagierte Sozialdemokrat von 1975-1989, davon fünf Jahre als Fraktionsvorsitzender; im Kreistag war Ueltzhöffer ebenfalls für die Sozialdemokraten aktiv. 1989 wechselte er von seiner Tätigkeit als Elektroingenieur bei der AEG-Mannheim an die Spitze der Stadtwerke Schwetzingen. Hier war er seit der Umwandlung der Stadtwerke in eine GmbH von 1999 bis Dezember 2010 bis zu seinem Ruhestand als Technischer Geschäftsführer tätig.
Stefan Rebmann dankte Horst Ueltzhöffer für die 40 jährige Mitgliedschaft und überreichte gemeinsam mit dem SPD-Landesvorsitzenden Dr. Nils Schmid ein Präsent, verbunden mit den besten Wünschen für die Zeit im Ruhestand.

 

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können - und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union "kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze",

Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. "Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49
KEINE RENTE MIT 68!.
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept - ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

Unsere Gesundheitsreformen: Stabile Finanzen, bessere Leistungen, mehr Qualität Heute verabschiedet der Bundestag mit dem Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz das letzte Gesundheitsgesetz in dieser Wahlperiode. Mit stabilen Beiträgen, besseren Leistungen und mehr Qualität ist es ein Spiegel sozialdemokratischer Gesundheitspolitik. Darum hat die SPD-Fraktion im Bundestag auch lange gerungen. "Wir garantieren auch 2022 - trotz Pandemie -, dass die Sozialversicherungsbeiträge