Kopfbild

SPD-Schwetzingen - Leben in der Kurpfalz

Daniel Born: „Wir brauchen feste Strukturen zur Sprachförderung."

Pressemitteilungen

Daniel Born hat gegenüber der Landespresse zu den neuen Sprachförderplänen der Grün-Schwarzen-Regierung für geflüchtete Kinder und Jugendliche Stellung bezogen. „Wir brauchen feste Strukturen zur Sprachförderung, denn Integration ist eine Daueraufgabe an allen unseren Schulen und wird es bleiben." kritisierte der Schwetzinger Abgeordnete.

Stuttgart. In der letzten Legislatur mussten angesichts der verstärkten Zuwanderung sehr kurzfristig neue Angebote wie die Vorbereitungsklassen (VKL) und das Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf ohne Deutschkenntnisse (VABO) aus dem Boden gestampft werden.

Aufgabe von Kultusministerin Eisenmann ist es, aus dieser erfolgreichen Soforthilfe nun ein nachhaltiges Gesamtkonzept zu entwickeln. Bisher ist neben Einzelmaßnahmen davon aber leider noch nichts zu sehen.

Grundlage eines solchen Gesamtkonzeptes müssten die wertvollen Erfahrungen der Lehrkräfte aus den VKL und VABO Klassen sein. Statt ihre befristeten Arbeitsverhältnisse lediglich immer wieder zu verlängern, sollen sie dauerhaft angestellt werden, wie es die SPD in den letzten Haushaltsverhandlungen gefordert hat. Ein Ende der Befristung würde endlich eine langfristige Planung ermöglichen und unsere Schulen stärken, indem Sprachförderung vom Behelfskonstrukt zur Kernkompetenz wird.

Die nun angekündigte zusätzliche Unterstützung für neu Zugewanderte in den VKL und VABO Klassen ist wichtig und richtig. Daraus könnten mittelfristig aber Angebote werden, von denen alle Schülerinnen und Schüler profitieren. Das schlechte Abschneiden Baden-Württembergs in Schulvergleichsstudien war ein überdeutliches Signal, dass viele Kinder und Jugendliche mehr Förderung im Fach Deutsch benötigen. Das gilt nicht nur, aber insbesondere für Schülerinnen und Schüler, die zuhause kein Deutsch sprechen. Der Bedarf an Sprachförderung wird ungebrochen hoch bleiben, denn Baden-Württemberg ist das Flächenland mit dem bundesweit höchsten Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund.“

 

Homepage Daniel Born

 

Neza Yildirim

 

Roter Briefkasten

 

Daniel Born

 

WIR BEI FACEBOOK

 

News-Ticker

Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. "Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen", so Jürgen Dusel. "Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18
Hofabgabeklausel abschaffen.
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. "Mit ihrem ?Nein? zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer - in Japan. "Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit - jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

Es gibt zu wenige Sozialwohnungen - das dürfe nicht hingenommen werden, sagt Bernhard Daldrup. Für das kommende Jahr sind deshalb 500 Millionen Euro zusätzlich für den sozialen Wohnungsneubau vorgesehen. "Wir dürfen nicht zulassen, dass es einen Wettbewerb um die wenigen verbliebenen Sozialwohnungen gibt. Denn es sind nur noch 1,2 Millionen Wohnungen für Geringverdiener und damit rund 46.000 weniger