02.07.2021 in Service von Daniel Born MdL

WhatsApp: Daniel Born lädt ein zur Sprechstunde am 12. Juli

 

Am 12. Juli bietet bietet der Landtagsabgeordnete Daniel Born wieder eine WhatsApp-Sprechstunde an.

Schwetzingen. Der Schwetzinger Landtagsabgeordnete Daniel Born bietet am Montag, den 12. Juli, wieder eine seiner regelmäßigen WhatsApp-Sprechstunden an. Von 20 bis 22 Uhr Uhr steht Born, Vizepräsident des Landtags von Baden-Württemberg und Mitglied im Wohnungs- sowie im Bildungsausschuss, allen Bürgerinnen und Bürgern aus dem Wahlkreis für ihre Anliegen und Fragen zur Verfügung. „So kann ich schnell und einfach bei Problemen und Fragen helfen“, erklärt Daniel Born.

03.04.2019 in Service von Daniel Born MdL

Daniel Born sorgt für mehr W-LAN in der Stadt

 

Ab heute gibt es im Wahlkreisbbüro ein kostenfreies W-LAN-Angebot. Damit ist die rote Bank nur noch einen Klick vom Internet entfernt.

Hockenheim. SPD-Gemeinderatskandidatin Sabrina Brunner hat es als eine der ersten ausprobiert: „Der Hoggene-Hotspot auf der roten Bank läuft!“ stellt die 18-jährige Auszubildende fest. Als Hingucker ist die rote Bank vorm Wahlkreisbüro des SPD-Landtagsabgeordneten Daniel Born längst bekannt. Aber viele wissen auch, dass sich auf der roten Bank in der Schwetzinger Straße 10 gut Platz nehmen lässt – sei es um sich über aktuelle politische Themen zu informieren,  auf den Bus zu warten oder einfach eine Pause einzulegen.

21.06.2018 in Service von Daniel Born MdL

Betriebsausflug: am 29. Juni bleiben die Büros geschlossen

 

Die Abgeordnetenbüros des Landtagsabgeordneten Daniel Born in Stuttgart und Hockenheim bleiben am 29. Juni geschlossen.

Stuttgart/Hockenheim. „Es ist ja bekannt und beliebt an unserem langen Freitag zwischen 9 Uhr und 18 Uhr bei uns mit Anliegen, Fragen oder Ideen einfach im Wahlkreisbüro in der Schwetzinger Straße 10 vorbeizukommen – aber diesen Freitag sind wir nicht da. Mein Team und ich machen Betriebsausflug. Auch in Stuttgart ist darum an diesem Tag mein Büro nicht besetzt.“ so der SPD-Politiker in einer Pressemitteilung.

29.05.2017 in Service von Daniel Born MdL

Eingeschränkte Öffnungszeiten im Wahlkreisbüro bis 25.Juni

 

Neue Adresse - aber ab 26. Juni gewohnter und bewährter Service. Das Wahlkreisbüro bezieht über die Pfingstferien die "BornBox".

Hockenheim. ​Der Juni ist Umzugszeit. Zumindest in Ihrem Wahlkreisbüro. Das Team Born bezieht die "BornBox" in Hockenheim. Darum ist in der Zeit vom 29.5. - 25.6. Ihr Abgeordneter zwar weiter über E-Mail unter buero@daniel-born.de, per Telefon und per Telefax erreichbar - die Öffnungszeiten des Wahlkreisbüros können aber nicht im selben Umfang wie gewohnt angeboten werden. Wir bedauern dies und bitten um Ihr Verständnis. Ab 26.6. sind wir wieder mit unseren gewohnten Öffnungszeiten für Sie erreichbar und freuen uns schon jetzt darauf, wenn Sie uns wieder einmal oder erstmals besuchen. Unsere neue Adresse in der Schwetzinger Straße 10 ist barrierefrei und mit der Stadtlinie 731 (Haltestelle Schwetzinger Straße 10) erreichbar.

Roter Briefkasten

Daniel Born

WIR BEI FACEBOOK

News-Ticker

Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. "Wir stemmen das gemeinsam!", sagte der Vizekanzler. "Wir werden das tun, was erforderlich ist." Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. "Alle können sich jetzt darauf verlassen", sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen - all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. "Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

Die Modellprojekte "Smart Cities" der dritten Staffel sind entschieden. Beworben hatten sich für die dritte Förderrunde deutschlandweit 94 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. Die SPD-Fraktion im Bundestag lobt, dass nachhaltige und gemeinwohlorientierte Smart-City-Ansätze erprobt werden. "Seit 2019 unterstützt der Bund mit dem Programm ‚Modellprojekte Smart Cities‘ Zukunftsprojekte für die Entwicklung und Umsetzung digitaler Technologien in